Die Vision der FEG Olten

pfeil

Gemeinsam statt einsam erleben

 

Wir wollen unsere Vision «Schulter an Schulter» umsetzen und im Alltag erleben. Uns dabei gegenseitig stärken, ermutigen und einander helfen. Es ist eines, das Gleiche zu Glauben und es ist etwas anderes, zusammen zu glauben. Wir sind überzeugt, dass nachhaltige und gesunde geistliche Veränderung und eine blühende Gemeinde, das Werk von vielen Händen ist.

«Willst du schnell gehen, geh allein, willst du weit gehen, geh mit anderen gemeinsam.»
(Afrikanisches Sprichwort) 

kennenlernen

Unsere Mitmenschen lernen Jesus kennen…


Alles Tun hat ein Ziel und einen Zweck. Das ist nicht nur bei uns Menschen so, sondern auch bei Gott. Jesus selbst nennt uns Ziel
und Zweck, warum er auf diese Erde gekommen ist – Er sagt:


«ich bin gekommen, um Verlorene zu suchen und zu retten.» (Lukas 19,10). 


Das will Jesus in der Region Olten tun und er tut es auch, weil es ihm auf dem Herz liegt. Wir, als FEG Olten, wollen das Gleiche tun.

«Mit Gott tritt man nicht auf der Stelle, sondern man beschreitet einen Weg.» (Dietrich Bonhoeffer)

Jesus ist auf dem Weg zu meinem Mitmenschen, um ihn kennenzulernen. Wir gehen mit.


weiterkommen

Wir kommen im Glauben weiter…

 

Jesus zeigt uns in der Geschichte vom Säemann, der Samen aufs Feld aussät, dass der Glaube etwas ist, das wachsen sollte. Der Same kann auf ganz verschiedenen Boden fallen. Glaube ist etwas, das gedeihen und aufblühen und nicht verdorren, aufgepickt oder überwuchert werden soll. Glaube bleibt nicht beim „Für-wahr halten“ stehen, sondern ist wachsendes Vertrauen auf Gott, das Früchte trägt.

«Der Glaube ist das unglaubliche Abenteuer des Vertrauens auf Gott»
(Corrie ten Boom)

In dieses Abenteuer ruft uns Jesus und wir wollen es wagen, weiterzukommen.


ausrichten

Wir richten uns gemeinsam auf Gott aus…


Sich auf Gott auszurichten ist das Ziel eines jeden Lebens. Wir sind von Gott erschaffen, weil er uns begegnen will. Das „Ausrichten“ auf Gott ist reale Begegnung mit ihm, im Gebet und Lobpreis. Wir wollen unseren Alltag so gestalten, dass er auf Gott ausgerichtet ist. Gott freut sich darüber. Ausrichten ist dabei keine Einbahnstrasse. Es ist auch Gottes Geschenk an mich. Es ist Quelle meiner Freude und Stärke.

«Wer die höchste Freude, die ein Mensch auf Erden haben kann, geniessen will, der suche die Nähe Gottes und Jesus Christus.“ (Johannes Evangelista Goßner)»

Im Ausrichten begegnen sich Gott und Mensch zur Freude von beiden.


pfeil

Unsere Vision geht jeden an!

 

Im Brief an die Korinther, erklärt Paulus, dass das Fundament, der Gemeinde in Korinth bereits gelegt ist. Es ist Jesus Christus! Doch nun ruft Paulus die Gemeinde dazu auf, auf dieses Fundament zu bauen.

«Ein jeder aber sehe zu, wie er darauf baut»
(1 Kor. 3,10) 

«Ein jeder», so lesen wir es. Alle haben den Heiligen Geist, jeder hat andere Gaben und alle sind gemeinsam gerufen, die Gemeinde
zu bauen.

 

Die Leitung der FEG Olten nimmt diesen Auftrag an und baut auf dieses Fundament. Zugleich gibt sie den Auftrag in die Gemeinde hinein, weil es alle betrifft und alle braucht, um die Vision der FEG Olten mit Gottes Hilfe zu realisieren.